Allgemeines


Die gute Nachricht zuerst: das Preisniveau in Frankreich, zumindest in der Bretagne ist in etwa gleich geblieben, teilweise sind die Produkte sogar preiswerter geworden. Und hier und dort bekommt man durchweg mehr für sein Geld, wie in Deutschland.
  • 1. Banken

    Die Öffnungszeiten der Banken variieren in der Haupt- und Nebensaison. Viele Banken haben zudem Montags geschlossen und dafür Samstags geöffnet. Die Bankautomaten, bei denen das Geldabheben mit der EC Karte mögich ist, sind mit dem EC-Zeichen gekennzeichnet. Zudem sind sie sehr bedienerfreundlich eingerichtet. So hat man nach dem Einführen der Karte die Wahl der Sprache zur Bedienung der Automaten. Anschließend kann man per Tastendruck noch eine Quittung anfordern.

  • 2. Feiertage

    1. Januar, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, 14. Juli (Nationalfeiertag), 15. August, 1. November, 25. Dezember.

  • 3. Ärzte und Notruf

    Im Rahmen der EU ist trotz allem unbedingt eine Kranken-Zusatzversicherung zu empfehlen, da sich viele Ärtze die Behandlungskosten im Voraus bezahlen lassen und es teilweise sehr mühsehlig ist die entstandenden Kosten bei der Krankenkasse zurückzufordern.

    Notrufnummern:
    • Polizei: 17
    • Feuerwehr: 18

    Die lokalen Notärzte sind über ihre eigenen Rufnummern zu erreichen. In den meisten Unterkünften liegen Listen mit den entsprechenden Rufnummern aus.

  • 4. Öffnungszeiten

    In Frankreich gibt es kein einheitliches Ladenschlußgesetz. Die Geschäfte haben zumeißt zwischen 12 und 15 Uhr, vereinzelt sogar bis 16 Uhr Mittagsruhe. Dafür kann man abends bis etwa 21 Uhr einkaufen. Frisches Brot bekommt man täglich.

  • 5. Telefon, Post

    In fast jedem Ort gibt es eine Post. Die Postämter haben von Montag bis Samstagmittag geöffnet. Mittagspause auch hier von 12 bis 14 Uhr.
    Briefmarken sind in den Ämtern und in Tabak-, bzw. Zeitschriftenläden zu bekommen. Telefoniert wird fast ausschließlich mit Telefonkarten. Auch diese sind in Postämtern, Tabak- und Zeitschriftenläden erhältlich.
    Die internationale Vorwahlnummer um nach Frankreich zu telefonieren: 0033
    Die internationale Vorwahlnummer um nach Deutschland zu telefonieren: 0049
    Bei der anschl. Ortsvorwahl fällt jeweils die "0" weg.

  • 6. Campingplätze, Hotels

    Sowohl die Campingplätze als auch die Hotels sind in unterschiedliche Kathegorien unterteilt. Während ein Campingplatz bis zu 4 Sterne haben kann, liegt die oberste Grenze der Hotels bei 5 Sternen. Leider gibt es bei diesen Eintei-lungen lediglich Richtlinien für die Ausstattung, jedoch ist es nicht immer ganz einfach Preisrichtlinien festzulegen.
    Einige Campingplätze bieten Pauschalpreise an: z.B. Stellplatz incl. Auto und 2 Personen oder aber jedes Detail wie Auto, Person, Stellplatz etc. werden seperat berechnet. Die Vergabe der Sterne richtet sich nach der Ausstattung und der Lage des Campingplatzes, bzw. des Hotels. So orientiert man sich sehr stark an der Qualität der sanitären Einrichtungen und der Atraktivität des Standortes wie z.B. Strandnähe, Bademöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Für ein Pauschalangebot eines 3 Sterne Campingplatzes (gute Mittelklasse, 2 Personen, Auto u. Stellplatz) zahlt man zwischen 15 € und 25 €.
    Etwas genauer kann man es bei den Hotels sagen. Für ein Zimmer in einem guten Mittelklassehotel zahlt man etwa 40 €, wobei es auch hier Unterschiede gibt. So ist nicht immer gewährleistet, daß sich auf dem Zimmer eine Dusche, ein Bad oder ein WC befindet. Auch ist im Preis nicht immer das Fruhstück inbegriffen.
[nach oben]